ACHTUNG ?!
Logo des Polizeipräsidiums Ludwigsburg

Logo der europäischen Union Dieses Projekt wird aus Mitteln des
Fonds für die innere Sicherheit durch
die Europäische Union kofinanziert.

Projektpartner des Polizeipräsidiums Ludwigsburg

Logo des Landesamt für Verfassungsschutz Baden-Württemberg
Logo des Polizeipräsidiums Ludwigsburg
Logo des Landkreis Böblingen
Logo der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg
Logo der Netzwerkagentur Lose Bande
Logo des Team meX - Mit Zivilcourage gegen Extremismus
Logo des Theater Q-rage
Logo von S-Team Coaching
Logo vom Scala in Ludwigsburg
Logo der Stiftung Weltethos

Evaluierung und Wissenschaftliche Begleitung

Kurzbeschreibung Institut für partizipative Evaluation Stuttgart (IPES)

Das Institut für partizipative Evaluation Stuttgart (IPES) bieten qualifizierte Analysen, Beratung und Evaluation in allen Arbeitsbereichen Sozialer Arbeit. In unserem Team arbeiten vier Sozialarbeiter*innen mit sozialwissenschaftlicher Expertise und unterschiedlichen Forschungsschwerpunkten, wie u.a. Prävention von Rechtsextremismus, Einstiegs- sowie Distanzierungs- und Ausstiegsprozesse aus extremistischen Szenezusammenhängen, gesellschaftstheoretische Analyse und partizipative Evaluation. Ausgehend von den Bedarfen, wird mit Projektpartner*innen ein individuelles Evaluationskonzept entwickelt, durch welche Struktur, Prozess und/oder Ergebnisse von Projekten bewertet und/oder bereits im Projektverlauf weiterentwickelt werden kann. Die Standards der Deutschen Gesellschaft für Evaluation berücksichtigend, werden alle Evaluations-Schritte transparent gemacht und auf Augenhöhe mit den Auftraggeber*innen diskutiert.

Das Projekt „Achtung!?“ wird ein Jahr lang von unserem Evaluationsteam begleitet. Nach gemeinsam formulierten Projektzielen werden die Stimmigkeit der Konzeptionen und die konkrete Umsetzung evaluiert. Dafür befragen wir die am Projekt teilnehmenden Jugendlichen und Erwachsenen zu ihrer Bewertung und beobachten einzelne Module an verschiedenen Standorten. Die Ergebnisse stellen wir in einem Evaluationsbericht zur kurz- und langfristigen Weiterentwicklung des Projekts zur Verfügung. Dabei ermöglicht ein enger Austausch mit der Projektleitung eine fortwährende Reflexion der Umsetzung des anspruchsvollen und wertvollen Projekts.

Wissenschaftlich Begleitung

Das Projekt „ACHTUNG?!“ wird nicht nur evaluiert, sondern von Beginn an wissenschaftlich begleitet. Damit soll einerseits die Möglichkeit geschaffen werden, bei Bedarf nachzusteuern und zu korrigieren und zum anderen nachvollziehbare Erkenntnisse für eventuelle Fortführungen über die Projektdauer hinaus oder für andere Projekte zu schaffen.
Die wissenschaftliche Begleiterin des Projekts, Frau Nadjila Nasar M.A., studierte Germanistik und Philosophie mit dem Schwerpunkt politische Philosophie an der Universität Stuttgart und der Eberhard Karls Universität Tübingen. Das Anliegen der Projektinitiative „ACHTUNG?!“, Jugendliche bei der Suche nach ihrem Platz in der Gesellschaft zu unterstützen, wirft Fragen auf: „Wie leben wir?“, „Wie sollen wir leben?“ sind Fragen, die auch die Philosophie seit jeher bedenkt.